29
Nov
38 Kom.
Martin Hossbach, Spex spricht mit...
- Jeremy Deller und Nicholas Abrahams, Regisseure der Doku über Depeche Mode-Fans "The Posters Came From The Walls"
image

What is the movie about?


Nicholas Abrahams: It’s about how interesting and inventive people are and it’s also about things like music that do change the world. Also I just wanted to make a film which showed fans in a positive light, rather than looking down on them as mindless consumers who will buy an endless stream of a product by a band.
Jeremy Deller: It’s a film about Depeche Mode fans around the world and the influence of the band worldwide

What do you find fascinating about ›fans‹?


NA: We are (hopefully) all fans. The band would be nothing without the devotees, but all the media coverage is always about the bands. These people, ›the fans‹ are pretty creative in their own rights, making t-shirts, banners, music etc.
JD: I agree.

Read more... (38 Comments)
29
Nov
4 Kom.
Brief von Jim Libiran, Regisseur von TRIBU
- anlässlich der Vorführung seines Films auf dem UNERHÖRT! Musikfilmfestival
image
Jim Libiran hätte dem Hamburger Publikum seinen in der HipHop Subkultur der Philippinen angesiedelten Musik-Spielfilm viel lieber persönlich vorgestellt, Hintergrundinformationen gegeben, über sein neues Projekt berichtet und diskutiert.

Leider konnte dies aus finanziellen Gründen nicht realisiert werden. (Nur zur Erinnerung: UNERHÖRT! ist ein kleines gemeinnütziges Festival, das von einem ehrenamtlichen Team auf die Beine gestellt wird und auf Spenden und Sponsorengelder angewiesen ist.)

Also hat Jim Libiran einen offenen Brief an das UNERHÖRT! Team und Publikum geschrieben: ein bewegender Text, den wir hier veröffentlichen:


To the staff and programmers of UNERHÖRT! 2009, and to you kind audience of today's screening of TRIBU, my deepest gratitude.

I write to you today (3:00 pm, 27th November, Manila time), faced with two challenges: One is a shocking online report about the killing of 57 people in Maguindanao province in the south (where 27 journalists were killed and women were shot in the genitals). The other, a short questionnaire from a college student here asking me this: "If independent cinema gets very little audience, hence NO EFFECT, why do you keep on making films?". A mass killing and an innocent question, both as shocking and as intimidating as the other.


Read more... (4 Comments)
27
Nov
0 Kom.
Martin Hossbach, Spex spricht mit...
- Töni Schifer und Mark Stewart über "ON/OFF: Mark Stewart - From The Pop Group to The Maffia"
image
Martin Hossbach sprach mit dem Produzenten, Regisseur, Kameramann, ›Mädchen für alles‹ und Betreiber des Labels Monitorpop Töni Schifer sowie seinem Hauptdarsteller, dem The Pop Group- und The Maffia-Sänger Mark Stewart.

Was hat Dich zum Dreh einer Dokumentation über Mark Stewart veranlasst?


Töni Schifer: Ich habe Mark im Zuge einer Videorecherche 2005 kennengelernt. Da ich ein großer Fan von The Pop Group bin, wollte ich ursprünglich alte Videoclips für eine DVD-Compilation von ihm lizensieren. Im Zuge unseres Kennenlernens entstand die Idee, eine Dokumentation über ihn zu machen. Da Mark ein sehr außergewöhnlicher und raumausfüllender Charakter ist und zudem mit The Pop Group und seiner Soloarbeit wegweisende genreübergreifende musikalische Kooperationen schon in einem sehr frühen Stadium durchgeführt hat, war es interessant, diese Schnittstellen genauer zu beleuchten.

Durch die Fusion von Dub, Rap, Metal bis hin zu Klassik hat er Pionierarbeit geleistet. Seine radikale Musik und Texte haben ihm ein größeres Publikum verwehrt. Diese Antihaltung im Vergleich zu anderen konventionelleren Künstlern interessiert mich insofern, als dass ich diese »sponsored by Telekommunikationsunternehmen«-Subventionseinstellung vieler Bands und Künstler zum Kotzen finde, dementsprechend hören sich dann nämlich auch die Resultate an. Das mag für manche Leute eine überholte Denke aus den Achtzigern sein, ich glaube allerdings nicht daran, dass viel Geld auch viel kreativen Output bringt.

You once said to me that you don’t feel like ›an icon‹. But many people think you are one and what other reason would there be for Töni to make this film? What did Töni say to you his intentions were? How did you react?


Mark Stewart: I still feel exactly the same as I did when I was 16 and never really analyse what I’ve achieved, but sometimes when Lou Reed rings the studio or friends are working with Madonna or Bowie namechecks you it kind of hits home. I’m pleased that the story is being documented as there is so little cool footage of a lot of ›my‹ heroes like Gene Vincent or Pearls before Swine. I just gave Töni complete access like an insect anthropologist.



Read more... (0 Comments)
26
Nov
0 Kom.
EUMAGINE TV & FACTORY
- Web TV und Community für unabhängige Filmemacher
image
Mit dem 1. UNERHÖRT! Musikfilmkongress „Uploading the Future - Musikfilme zwischen Filmkultur und Musikevent“ betritt UNERHÖRT! neues Terrain auf dem Weg, den Musikfilm als Genre zu betrachten und über Stoffentwicklung, Produktion, Distribution, Rezeption in der Ära des Web 2.0 zu diskutieren.

Für das PANEL 2 des Musikfilmkongresses „Was wird aus der Filmwirtschaft im Zeitalter 2.0?“ konnten wir als Speaker Wolfgang Junghans gewinnen, den Gründer von EUMAGINE TV & FACTORY.

Im Folgenden stellt Wolfgang Junghans sein spannendes Internet-Projekt vor und freut sich über Kommentare der UNERHÖRT! Community.

EUMAGINE TV & FACTORY



Was bedeutet EUMAGINE?


EUMAGINE ist eine Wortkombination aus eu = you + imagine => eumagine. Soll heißen: Mache Dir selbst ein Bild von unserer Welt.

EUMAGINE besteht aus zwei Plattformen:
EUMAGINE TV, ein Internet-Video-Portal, und
EUMAGINE FACTORY, ein Netzwerk für Filmschaffende weltweit.



Read more... (0 Comments)
25
Nov
3 Kom.
Martin Hossbach, Spex spricht mit...
Moritz Schmall, der für Spex den Videoblog msm betreibt
image

Du bloggst für spex.de über Musikvideos: Woher stammt Dein Interesse für diese Kunstform?


Es ist vor allem die Vielseitigkeit, die mich reizt. Mir ist kein Genre bekannt, dass dich mehr überraschen kann. Technische Neuerungen werden hier ausprobiert, auch die alte Tante Avantgarde lebt hier weiter. Anything goes.

Was wirst Du im Rahmen von UNERHÖRT! zeigen?


Ich möchte Videos zeigen, die bei mir dieses Jahr besonders nachhaltig gewirkt haben. Nicht unbedingt meine Lieblings-Videos, aber dennoch die wichtigsten Videos des Jahres 2009.

Read more... (3 Comments)