01
Mai
7 Kom.
Die UNERHÖRT! 2013-Jury

Claudia Lemke hat in Wellington, Auckland (Neuseeland) und Hamburg studiert und Abschlüsse in Psychologie, Anthropologie, Dramaturgie und Erziehungswissenschaft. Ihr besonderes Interesse in Neuseeland galt den Minoritäten in den Medien. In der Magisterarbeit ging es um die Geschichte der Partizipation der Maori in der Entwicklung der ersten Aufnahmetechnologien. Gleichzeitig war sie im Bereich Film und Fernsehen aktiv. Zurück in Deutschland hat sie sich an der Universität im Bereich Interkulturelle Bildung und Ästhetische Bildung engagiert, sich mit Medienbildung befasst und promoviert mit dem Versuch, empirische Bildungsforschung und Bildungsphilosophie im Sinne Bruno Latours zu einer experimentellen pädagogischen Anthropologie der Gegenwart zu verbinden. Jetzt widmet sie sich der vermittelnden Praxis als Lehrerin in Hamburg.

image


Joachim Rudolph
genoss eine musikalische Früherziehung an Blockflöte, Gitarre und Heimorgel, um seit seinem 14. Lebensjahr als Tanzmusiker und in ersten Bandprojekten zu arbeiten, jeweils am Schlagzeug. Nach dem Gymnasium Studium "Popularmusik" an der
Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Hamburg, Hauptfach: Schlagzeug. Folgerichtig war er in den 1980er Jahren als Schlagzeuger für Bühne, Studio, TV und Theater unterwegs. 1990 begann er mit ersten Filmmusik-Produktionen, u.a. für Christoph Schlingensief. Seitdem arbeitet er als Filmmusik-Produzent und Sound-Designer im eigenen Studio mit Schwerpunkt TV, insbesondere Dokumentationen und Kinderfernsehen, u.a. für die Sesamstraße.

image


Sandra Trostel
ist seit 2000 selbständig tätig als Film Editor für Spiel-, Dokumentar- und Werbefilm wie für Musikvideos. Seit 2005, nach einer 2001/2002 begonnenen Weiterbildung in Szenische Montage und Dokumentarfilm an der IFS Köln, arbeitet sie auch als Regisseurin. Zu den von ihr als Editorin begleiteten Projekten gehören Filme der Regisseure Fatih Akin und Jan Peters. Sie hat Regie geführt zu Video-Clips für Deichkind und Superpunk. Ihre Musikdokumentation UTOPIA LTD. über die Band 1000 ROBOTA eröffnete 2011 die Berlinale-Sektion Perspektive Deutsches Kino. In der Postproduktionsphase befindet sich ihr aktuelles Projekt EVERYBODY’S CAGE, das sich mit Ansätzen befasst, die heute auf unterschiedliche Weise vom Werk des amerikanischen Komponisten John Cage ausgehen.

image