26
Mai
0 Kom.
ELEKTROKOHLE (VON WEGEN) - Ein Film von Uli M. Schueppel
image
The Last Picture Show 2008: Der Film BERLIN SONG von Uli M. Schueppel über die Neo-Folk-Szene Berlins bildet den Abschluss von vier turbulenten Festival-Tagen von UNERHÖRT! 2008. Die mit Ruhe und Besonnenheit sowie sehr schöner Schwarz-Weiß-Photographie vorgehende Dokumentation leitet über zur Preisverleihung. Davor noch ein Drei-Song-Konzert von einer der BERLIN SONG-Protagonisten, der Australierin Kat Frankie. In zehn Minuten versetzt die zierliche Sängerin mit nichts als ihrer Stimme und einer Klampfe sämtliche Anwesenden in eine märchenhafte Starre der Andächtigkeit; welch ein wunderbarer Kontrast zum hektischen Glamour, der im Allgemeinen für Veranstaltungen wie diese vorausgesetzt wird.

Überhaupt dieser Schueppel: Seit mehr als 20 Jahren macht der Absolvent der DFFB und Wahl-Berliner eigenwillige Filme. Die Spannbreite reicht von persönlichen Erinnerungen an den Vater und dessen Kriegsgefangenschaft in Sibirien bis zum Techno-Spielfilm mit Marusha und Ben Becker. Besonders bekannt geworden ist er jedoch durch seine Dokumentationen zu Musikthemen, die im Dunstkreis der Berliner Post-Punk-Avantgarde um die Einstürzenden Neubauten herum entstanden. Dieses Werk ist reichhaltig genug, um für die kommenden UNERHÖRT! Jahre einen Schueppel pro Festival zu zeigen (dies gilt übrigens ebenso für Klaus Wildenhahn, eines der Vorbilder von Schueppel).


Read more... (0 Comments)
18
Mai
0 Kom.
NACH DER MUSIK - Ein Dokumentarfilm von Igor Heitzmann
image
Seit 14. Mai läuft NACH DER MUSIK im Kino. Das UNERHÖRT! Musikfilmfestival hat ihn bereits im letzten Herbst gezeigt und auch auf vielen anderen Festivals lief der erste Dokumentarfilm von Igor Heitzmann. U.a. wurde er auf dem Montreal World Film Festival 2007 mit dem Publikumspreis für den besten Dokumentarfilm und auf dem Krakau Filmfestival 2008 für die beste Regie ausgezeichnet.

Dieser sehr persönliche Film eines Sohnes über den für ihn lange fast fremden Vater, den Dirigenten Otmar Suitner, zeichnet auch das Bild eines Lebens zwischen Ost und West, zwischen BRD und DDR.

NACH DER MUSIK ist ein Glücksfall von einem Film über Musik: Er bietet die seltene Innen-Perspektive, ist ein Gemeinschaftswerk von Porträtiertem und Regisseur auf Augenhöhe - und damit etwas entschieden Anderes als das in Portraits verbreitete hierarchisierte Frage-und-Antwort-Spiel.


Read more... (0 Comments)
09
Mai
0 Kom.
"Wir kennen das Leben. Wir sind im Kino gewesen."
Und hier noch ein paar grundlegende Ergänzungen zur Frage, warum ich/wir dieses Festival machen wollen und müssen:

Wir wollten ein kleines Festival ins Leben rufen, das nicht primär ein Profitgenerator wird, sondern das sich in seiner Funktion als Schaufenster fürs Kino als Partner und Fürsprecher der Künstler einbringt. So wichtig wie die Hinwendung zum und Ausrichtung auf das Publikum ist, so essentiell ist uns auch die Organisation der Interaktion der Filmemacher, die oft mit geringsten Mitteln ihre Herzensthemen verfilmt haben.

Wir wollen zeigen, warum bestimmte Werke gut sind, warum sie Förderung verdient haben, warum es sinnvoll ist, manche Filmemacher und Musiker zu unterstützen. Das Festival als Ort der Reflexion, wo über die intellektuellen Mittel der Negation und Historizität gute Filme, echte Schätze und immergültige Wahrheiten gefunden und präsentiert werden.


Read more... (0 Comments)
28
Apr
3 Kom.
UNERHÖRT! Musikfilmfestival Hamburgimage
UNERHÖRT! meldet sich zurück! Nach der erfolgreichen 2. Ausgabe unseres kleinen, aber feinen Musikfilmfestivals im September 2008 waren wir mit einigen Highlights des Programms on tour im EISZEIT-Kino in Berlin. Danach dann erst einmal Winterpause!

Aber wir waren nicht untätig - unser Enthusiasmus und unser Engagement sind ungebrochen: Das Team wurde verstärkt, jede Menge Filmmaterial gesammelt und gesichtet, Kontakte geknüpft und ausgebaut; wir waren in Prag auf dem MOFFOM International Festival of Musicfilms, auf der Berlinale und und und….Last but not least haben wir unsere Website neu gestaltet und ausgebaut.

Vom 3. – 6. Dezember 2009 wird unser Festival zum dritten Mal in Hamburg stattfinden, mit einem - soviel können wir jetzt schon verraten – großartigen Programm! Stefan, unser Spezialist für Musikfilme, hat bereits einige seltene „Perlen“ aufgestöbert und arbeitet sich durch eine inzwischen 29 Seiten lange Filmliste, um den besonderen UNERHÖRT! Programmmix zusammenzustellen.


Read more... (3 Comments)